Veröffentlicht in Allgemeine Gesundheit

Positives Denken (lernen)

smiley-1020189_1920Positiv zu denken tut gut! Es kann sogar gesund sein! Auf http://www.zentrum-der-gesundheit.de/ wird auszugsweise folgendes gesagt:

„… positives Denken hat neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen zufolge äusserst positive Auswirkungen auf den menschlichen Organismus:

Positives Denken

  • erhöht die Lebenserwartung
  • verringert das Risiko für Depressionen
  • schützt vor Erkältungen
  • verbessert psychisches und physisches Wohlbefinden
  • senkt das Herz-Kreislauf-Risiko und damit auch die Gefahr, an einer Herzerkrankung zu sterben
  • macht uns in Stresssituationen leistungsfähiger“

Positives Denken hat also einen bewiesenen, großen Nutzen für jeden von uns!

Im stressigen Alltag, durch schlechte Umstände (Verluste, Krankheiten) usw. kann es aber manchmal etwas schwer scheinen, seine Gedanken auf etwas Positives zu lenken.

Wie können wir es wieder hinbekommen uns auf all das Schöne und Positive in unserem Leben zu konzentrieren?

Versucht es doch einfach mal mit dem Ein-Satz-Tipp:

Notiert euch jeden Tag einen positiven Satz. Zum Beispiel:

Ich bin stolz auf mich, dass ich heute früh aufgestanden bin.

Heute war besonders tolles Wetter.

Ich habe heute vieles von meiner ToDo-Liste erledigen können.

Heute Nachmittag hatte ich gute Laune.

Das Essen war heute besonders lecker.

Ich freue mich heute das erste Mal auf meinen Sport.

……………………..

Das Tolle ist, dass ihr euch gleichzeitig einen Mutmacher für Tiefs schafft. Denn schreibtfemale-865110_1920 ihr euch die Sätze irgendwo auf, könnt ihr sie immer wieder nachlesen. Während ihr die positiven Sätze lest, kommen euch vielleicht auch wieder die Erinnerungen an die Emotionen, die ihr diesem Moment hattet (stolz auf euch selbst gewesen, zufrieden, auf etwas gefreut…).

Probiert es unbedingt aus! Es kostet nichts und schon nach wenigen Tagen, werdet ihr merken, wie einfach es ist, euch jeden Tag auf etwas Positives zu konzentrieren 🙂

Laura 🙂

 


Advertisements

6 Kommentare zu „Positives Denken (lernen)

  1. Das mit den positiven Sätzen notieren ist wirklich eine gute Idee, da hat man dann Vorrat für die schlechten Tage 🙂 Meine Mutter ist davon überzeugt, dass negative Gedanken auch schwere Krankheiten auslösen können (Magengeschwüre, Krebs, etc.), kann ich mir schon auch vorstellen, dass das der Fall sein kann

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s