Veröffentlicht in Allgemeine Gesundheit, Ernährung, Haut, von innen

Die Zuckerfrei – Challenge

nosugar

Der erste Schritt zu einer gesünderen Ernährung !

In meinem letzten Beitrag, habe ich euch schon erzählt, dass ich diese Woche gerne eine Zuckerfrei-Challenge mit euch starten möchte. Viele nehmen sich vor gesünder zu leben, oder sich gesünder zu ernähren, übernehmen sich dann aber mit dem Vorhaben, weil sie sich zu viele Schritte auf einmal vorgenommen haben. Uns soll es da nicht so gehen 🙂

Mit der Zuckerfrei-Challenge konzentrieren wir uns darauf, erst einmal EIN ungesundes Lebensmittel aus unserem Speiseplan zu streichen – den Zucker. Gerade Zucker verursacht Krankheiten, wie Diabetes, Karies, Übergewicht, erhöhten Blutdruck, Antriebslosigkeit, Haarausfall, Hautkrankheiten und noch vieles mehr… Sogar das Risiko an Krebs, Alzheimer und weiteren schweren Krankheiten, zu erkranken, wird durch regelmäßigen Zuckerkonsum erhöht. Fakt ist also: Zucker in den Mengen, in denen wir ihn heutzutage zu uns nehmen, ist nicht gut für uns!

Wer versucht Zucker aus seinem Ernährungsplan zu streichen, wird erschreckt sein, in wie vielen Nahrungsmitteln dieser enthalten ist. Nicht nur in Süßigkeiten, sondern auch dort, wo man ihn vielleicht nicht direkt vermuten würde: Backwaren, Fertigsoßen, in sehr vielen Getränken, in fast allen Müslis und so könnten wir jetzt noch stundenlang weiter machen. Das Ding ist, dass der Zucker nicht nur fast überall drin ist, sondern auch oft in sehr großen Mengen.

Nutzen wir also die Chance und tun selbst etwas Gutes, indem wir zumindest eine Zeit lang auf Zucker verzichten. Jeder wird seine ganz persönlichen Erfahrungen damit machen, inwieweit sich dieser Verzicht positiv auf die eigene Gesundheit und das eigene Wohlbefinden auswirken wird.

Die Zuckerfrei-Challenge

Die Zuckerfrei-Challenge startet ab heute (Montag, 23.05.2016) und soll bis einschließlich Sonntag den 19.06.2016 gehen, also 4 Wochen lang. Dabei verzichten wir 6 Tage lang auf Zucker und essen nur an einem Tag in der Woche zuckerhaltige Lebensmittel. Die Regeln sind also ganz einfach 🙂

Für alle die diesen Blog-Beitrag erst später lesen: Steigt gerne mit ein und macht dann die Challenge einfach kürzer mit, oder hängt die Zeit, die ihr brauchen würdet, um die vier Wochen voll zu bekommen, einfach noch hinten dran.

Am Anfang kann es natürlich schwer sein, Ersatz für bestimmte Lebensmittel zu finden, aber Obst und Gemüse ist immer schon mal eine gute Wahl 😉

Auf meinem Instagram-Account (@blaubeere777) kennzeichne ich alle zuckerfreien Snacks und Mahlzeiten, die ich dort so mit euch teile mit dem Hashtag #refindesugarfree oder #sugarfree. Wenn ihr diese Hashtags in der Suchfunktion in Instagram einfügt, werdet ihr noch ganz viele andere Mahlzeiten finden, die ohne Zucker sind. Eine tolle Seite ist auch die von der lieben Audrey von unconventionalbaker . Dort werdet ihr eine Menge! an Inspirationen bekommen, für Süßigkeiten aller Art, die zuckerfrei sind.

Einige von euch ernähren sich schon Zuckerfrei oder haben Food-Blogs, auf denen sie immer wieder zuckerfreie Rezepte mit uns teilen: Schreibt doch gerne eure Erfahrungen, die ihr bis jetzt so gemacht habt, in die Kommentare. Was sind zum Beispiel eure Lieblings-Zuckerfrei-Rezepte (gerne mit Verlinkung angeben)? Was habt ihr für persönliche Verbesserungen auf euer Wohlbefinden feststellen können? Lasst uns daran teilhaben 🙂

Wenn euch die Idee mit der Zuckerfrei-Challenge gefällt, dann teilt diesen Blog-Beitrag doch gerne auf eurer Facebook-Seite, auf Twitter oder schreibt selbst einen Blog-Beitrag darüber, dass ihr jetzt eine Zuckerfrei-Challenge macht, um noch mehr Leute zum mitmachen zu motivieren 🙂

Ich freue mich, auf eure Teilnahme und danke für das Lesen dieses Blog-Beitrags 🙂

 

Laura ❤

 

Quellen:

http://www.zentrum-der-gesundheit.de/zucker.html

https://www.dr-feil.com/allgemein/zucker.html

http://www.netzathleten.de/ernaehrung/ratgeber-ernaehrung/item/4377-low-carb-wo-ist-ueberall-zucker-drin

Advertisements

5 Kommentare zu „Die Zuckerfrei – Challenge

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s