Veröffentlicht in Haut, Pflege, Produkte, von außen

Siriderma-Produkte – basische, vegane, tierversuchsfreie Hautpflege

Siriderma Aufbau-Pflegecreme Intensiv

Vor einiger Zeit hat mir ein Leser gemailt und mich gefragt, ob ich die Siriderma-Produkte noch weiter getestet habe, über die ich euch hier schon vor einigen Monaten berichtet hatte. Und ja das habe ich:Den ersten Beitrag zu den Siriderma-Produkten, hatte ich am 09.11.2015 veröffentlicht. Wer diesen Blog verfolgt, weiß, dass ich im Dezember im Schloss Friedensburg (einer Hautklinik) war. Dort hatte ich die Möglichkeit viele weitere Cremes und Salben zu testen und bestellte mir schließlich auch welche, von der dortigen Apotheke, nach Hause.

Das heißt, dass die Siriderma-Produkte, etwas zu kurz gekommen sind in dieser Zeit. Ich hatte mir damals aber bereites zwei der Salben, nach Hause bestellt, weil ich nach dem Ersteindruck so begeistert war. Hier nochmal eine Zusammenfassung davon:

Mein erster Eindruck von den Produkten

Erst einmal muss ich sagen, dass mich das Konzept und der Service schon begeistert hatten. Das Basenbad fand ich in Ordnung bis gut. Generell finde ich Basenbäder eine tolle Sache (welches Basenbad ich aktuell verwende, kannst Du hier nachlesen). Sowohl die Salben, die zu dem zwei Phasen-System gehören, als auch die Feuchtigkeitscremes, die ich testen durfte, haben die Haut beruhigt und beim Auftragen nicht gebrannt. In der kurzen Zeit konnte ich keine Auswirkung auf meine Haut feststellen.

Welche Produkte habe ich mir nachbestellt

Ich hatte mir die Aufbau-Pflegecreme Intensiv (Phase I) ohne Duft (150 ml) und die Aufbau-Pflegecreme Plus (Phase II) ohne Duft (150 ml) nachbestellt (hatte zusammen um die 70 € gekostet).

Diese zwei Salben kann man in Kombination verwenden. Die Aufbau-Pflegecreme Intensiv (enthält Zink) wird dafür über Nacht aufgetragen. Am nächsten Morgen wäscht man die Reste ab und trägt die andere Salbe auf.

Ich finde die Produkte immernoch toll. Die Aufbau-Pflegecreme Plus ist schon aufgebraucht.

Insgesamt bin ich für mich im Moment allerdings etwas vom Cremen abgekommen. Ich habe am Liebsten nichts auf meiner Haut. Wenn ich dann creme, mache ich das gerne mit ganz natürlichen Sachen, ohne Zusätze. Dazu wann anders mehr. Trotzdem werde ich die Siriderma-Produkte bei Bedarf weiter verwenden. Gerade bei Rötungen finde ich die Zink-Creme gut.

 

Fazit

Der Blog-Leser, der mir gemailt hatte, hatte geschrieben, dass er durch die Siriderma-Salben keine Verbesserung der Haut feststellen konnte. Auch ich denke, dass man nicht allein durch diese Produkte, die Hautkrankheit komplett weg bekommt (logischerweise, denn eine Hautkrankheit wird immer durch mehrere Faktoren beeinflusst). Wenn man die Salben verträgt, kann es aber durchaus eine gute Pflegegrundlage sein. Mir gefällt auch sehr, dass die Salben basisch sind.

Die Siriderma Produkte sind nicht gerade günstig. Dafür habt ihr die Möglichkeit, den guten Service zu nutzen und euch vorher beraten zu lassen. Außerdem könnt ihr euch Produkt-Proben zukommen lassen, was ich sehr hilfreich finde. Ihr habt auch die Möglichkeit, euch ein auf eure Bedürfnisse abgestimmtes Konzept zusammenzustellen. Durch die gute Einteilung des Sortiments, hat man dabei nicht das Gefühl im Produktdschungel unterzugehen. Das finde ich ebenfalls gut.

Solltet ihr also Pflege-Produkte für eure gestresste oder empfindliche Haut suchen, dann würde ich euch empfehlen mal die Produkte von Siriderma zu testen. Hier kommt ihr zu der Seite von Siriderma.

 

 

Laura ❤

Advertisements

11 Kommentare zu „Siriderma-Produkte – basische, vegane, tierversuchsfreie Hautpflege

  1. Ich kann auch noch hinzufügen, dass in einigen Siriderma Cremes Sesamöl enthalten ist – wichtig, wenn man wie ich eine ausgeprägte Nussallergie hat. Ich habe die Cremes auch nicht vertragen. Das Badesalz und die Zinksalbe hingegen waren prima.

    Gefällt 1 Person

  2. Hallo Laura,
    ich bin schon sehr lange Siriderma Anwenderin und wollte dir meine Erfahrungen schreiben. Ich habe Neurodermitis schon mein Leben lang. Meine, durch jahrelangen Cortisonverbrauch, geschädigte Haut, wurde mit dieser Pflegeserie wieder heil und regenerierte sich so gut das ich heute immer noch eine schöne glatte Haut habe. Ich bin so glücklich darüber, denn gerade Gesicht und Hände waren stark betroffen. Ich fühle mich wieder wohl und attraktiv in meiner Haut. Der Verbrauch ist dadurch, dass die Haut immer glatter geworden ist, sehr gering geworden, so dass auch der Preis für mich mehr als gerechtfertigt ist.
    lg Judith

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Judith,

      ich freue mich sehr darüber, dass Du deine Erfahrung hier teilst 🙂 Danke dafür!
      Noch mehr freut mich, dass Du so einen guten Erfolg mit der Siriderma-Reihe erzielen konntest und es deiner Haut inzwischen wieder richtig gut geht:)

      Liebe Grüße,
      Laura

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s